Auftaktveranstaltung: Klimafolgenanpassungskonzept für den Landkreis Bayreuth

bis Uhr

Veranstaltungsort: Online-Seminar
Der Landkreis beginnt aktuell damit, ein Maßnahmenpaket zur Anpassung an die Folgen der Klimakrise aufzustellen. Die Modellierung der künftigen Klimaentwicklung im Landkreis ist bereits fast abgeschlossen. Die regionalen Klimaprognosen und die Handlungsfelder, die nach den Modellrechungen am stärksten von der Erderwärmung betroffen sind, werden bei dieser Online-Auftaktveranstaltung vorgestellt.
Kategorien: Online-Seminar
Kosten: kostenfrei

Zum Auftakt des Klimafolgenanpassungskonzeptes laden wir alle am Thema interessierten Menschen und Organisationen herzlich ein. Im weiteren Verlauf des Projektes haben diese auch Gelegenheit, ihre eigene Perspektive und Expertise in die Konzeption von Anpassungsmaßnahmen einzubringen. Gemeinsam wollen wir den Landkreis für die künftigen Herausforderungen fit machen.

Programm der Auftaktveranstaltung:

13:45 -14:00 Uhr     Eintreffen im virtuellen Konferenzraum

ab 14:00 Uhr           

  • Technische Einführung, Erläuterung des Ablaufs
  • Begrüßung durch Landrat Florian Wiedemann
  • Vorstellung der Ergebnisse der Klimasimulationen, der Risikofaktoren sowie der im Landkreis bereits vorhandenen Projekte zur Anpassung an die Gefährdungen
  • Fragen & Antworten
  • Vorstellung der weiteren Schritte bei der Entwicklung des Klimaanpassungskonzeptes
  • Vorstellung der Themen und Ziele der für Juli geplanten Workshops zur Entwicklung von Anpassungsmaßnahmen in den am stärksten betroffenen Handlungsfeldern

16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Das An- und Rückmeldeformular für die Auftaktveranstaltung finden Sie unter:  https://cutt.ly/nxtpl9C

Auch Interessenten die bei der Auftaktveranstaltung leider nicht dabei sein können, haben über das Rückmeldeformular die Möglichkeit, Anregungen und Kommentare abzugeben sowie ggf. ihr Interesse an der Mitarbeit bei den Workshops, sowie an weiteren Informationen zum Klimawandelanpassungskonzept zu bekunden und werden über den weiteren Verlauf informiert.

Das Projekt wird fachlich begleitet von der KlimaKom eG und dem Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz (ThINK). Die Entwicklung der Strategie wird gefördert aus Mitteln des Klimaschutzprogramms Bayern 2050.

Seitenanfang