Anpassung an Erderwärmung

Der Landkreis beginnt aktuell damit, ein Maßnahmenpaket zur Anpassung an die Folgen der Klimakrise aufzustellen. Die Modellierung der künftigen Klimaentwicklung im Landkreis ist bereits fast abgeschlossen. Die regionalen Klimaprognosen und die Handlungsfelder, die nach den Modellrechnungen am stärksten von der Erderwärmung betroffen sind, werden am Mittwoch, 5. Mai, von 14-16 Uhr bei einer Online-Auftaktveranstaltung vorgestellt.

Hierzu laden wir alle am Thema interessierten Menschen und Organisationen herzlich ein.

Landrat Florian Wiedemann sieht aufgrund der globalen Erderwärmung große Herausforderungen auf die Region zukommen, denen sich der Landkreis im Sinne eines vorbeugenden Krisenmanagements frühzeitig stellen will.  Die Erstellung einer wissenschaftlich fundierten Strategie ist der erste Schritt und soll noch in diesem Jahr zu konkreten Maßnahmenvorschlägen führen.

Mit der Erhebung der wissenschaftlichen Grundlagen und der Prozessbegleitung  wurden vom Landkreis die KlimaKom gemeinnützige eG und das Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz beauftragt. Diese stellen bei einer Online-Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 5. Mai, von 14-16 Uhr die ersten Ergebnisse der regionalen Klimaprognosen sowie jene Handlungsfelder vor, die nach den Modellrechnungen am stärksten von der Erderwärmung betroffen sein werden.


Anmeldung:


Unter bit.ly/auftakt-mai-2021 können sich Interessierte für die Veranstaltung anmelden oder, falls eine Teilnahme nicht möglich ist, Anregungen und Kommentare abgeben sowie das Interesse an der Mitarbeit bei späteren Workshops oder an weiteren Informationen zum Klimawandelanpassungskonzept bekunden.  

Die Workshops zur Entwicklung von Anpassungsmaßnahmen sind für Mitte Juli 2021 geplant. Hierbei sollen sich Akteure aus Wissenschaft, Politik, Kommunen, Verwaltung, Fachinstituten,  Umweltorganisationen und Zivilgesellschaft mit ihrer jeweiligen Perspektive und Expertise einbringen können.

 

Programm der Online-Auftaktveranstaltung am 5.5.2021:


13:45 -14:00 Uhr: Eintreffen im virtuellen Konferenzraum

14:00 bis 16:00 Uhr:           

  • Technische Einführung, Erläuterung des Ablaufs
  • Begrüßung durch Landrat Florian Wiedemann
  • Vorstellung der Ergebnisse der Klimasimulationen, der Risikofaktoren sowie der Projekte zur Anpassung an die Gefährdungen, die im Landkreis und darüber hinaus bereits vorhanden oder geplant sind.
  • Fragerunde
  • Vorstellung der weiteren Schritte bei der Entwicklung des Klimaanpassungskonzeptes
  • Vorstellung der Themen und Ziele der für Juli geplanten Workshops zur Entwicklung von Anpassungsmaßnahmen in den am stärksten betroffenen Handlungsfeldern.


Die Entwicklung der Strategie wird gefördert aus Mitteln des Klimaschutzprogramms Bayern 2050.

Bildnachweis: Windpark bei Busbach (LKr. Bayreuth) im Sonnenuntergang, Foto: Landkreis Bayreuth

Seitenanfang